Folge 52

Sapralott, Folge 52 beginnt sehr überraschend für alle Beteiligten mit dem Beginn der Aufnahme.

Schlecht vorbereitet und schon ein wenig angetrunken beginnt es wie immer mit der Rede zur Lage der Nation.

Gefolgt von einem fragwürdigen Ausflug nach Oberstaufen…

Wohin mit dem ganzen Pupu wenn es keine Anbindung an den Kanal gibt? Der Puhlboy ist die Antwort!

Zwo merkwürdige und recht pädophiele Anfragen aus der Prima werden beantwortet. Und besser beantwortet.

Knusperspaß bei Steffen, Rutschgefahr bei Boris. Der versteckte Feind der Menschheit. Schnecken.

Vampire…..Herkunft und Existenz unklar…..schwierige Geschichte.

Die unendliche Geschichte….fällt aufgrund mangelnder Vorbereitung aus.

Menschen am Merchandise-Stand, der Abgrund der Menschheit schlechthin.

Abschluss mit zu viel Alkohol und so….und Fragen.

Folge 48

Folge 48 beginnt ganz normal mit der Rede zur Lage der Nation und stürzt sich dann überraschend schnell in die Thematik Kot-Midas.

Es folgt die Frage nach Alltagsrassismus beim Thema Filzstiftfarbe.

Die Grenzen des Humors und der zeitlichen Einschätzung wird im Anschluss besprochen.

Grenzdebiles Gelaber folgt sehr chlamydienlastig.

Der Kampf um Parkplätze, die sinnlose und irrationale Existenz der Menschheit an Samstagen bei Einkäufen und der rohen Gewalt dazu sind der nächste Punkt.

Brot, Brot, Brot……welche Namen kann Brot eigentlich haben? Was soll die verwirrende Namensgebung in der Bäckerei???

Bis wann kann die Sanfte-Doppel-Hummel reklamiert werden? Bis wann der Schlubber?

Bitchslap oder Beachflag. Soziale Verantwortung im regionalen Rahmen.

Schlechte Witze gefolgt von noch schlechteren Witzen……

Ein kleines Rätsel versüßt den Abschluss der aktuellen Folge und sehr spontan endet alles……obwohl Boris noch nicht betrunken ist, geschweige denn Pippi musste……