Folge 49

Folge 49 beginnt wie gewohnt mit der Begrüßung durch die Atschebären und der Rede zur Lage der Nation.

Abenteuer Autokauf ist der nächste Punkt, welcher nochmal deutlich die Risikobereitschaft zwischen Boris, Steffen und dem gesunden Menschenverstand verdeutlicht.

Mobbing oder Mopping? Das betragen zur Schulzeit bringt so manchen Abgrund hervor. War Steffen ein Monster, hat Steffen Lady Di getötet? Lesen Sie mehr im bunten Popoblatt!

Krümmung in der Raumzeit, Faszination Unendlichkeit. Das Zeitgefüge bei der Hausarbeit.

Speeddating im Grenzdebilen Gelaber. Ein neuer Höhepunkt in der Geschichte der schlechtesten Lebensentscheidungen und falschen Wegen.

Gesellschaftlich anerkannte Kriegsverbrechen und Verbrechen an der Menschheit folgen kurz vor dem Finale.

Schlechte und sehr schlechte Witze, die wirklich niemand auch nur annähernd lustig findet, bilden das Ende der aktuellen Folge. Bisschen mehr wäre gegangen aber leider musste Boris ja 2x Pipi machen.

Folge 47

Auch an uns gehen die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine nicht spurlos vorbei, jedoch wäre es unangebracht im Rahmen unserer Art tiefer darauf einzugehen. Wir verurteilen das Vorgehen der russischen Aggressoren….Trotzdem folgt zu Beginn der Folge 47 die Rede zur Lage der Nation mit kurzen Einflüssen des Konfliktes.

Beige, oder wie es von geistig minderbemittelten genannt wird: beige, beschäftigt die Atschebären im ersten Punkt. Wichtig ist jedoch die Frage, was Rentner damit zu tun haben?

All good things come to an end…..Früher wenn man ‘ne Katze hat. Krokus….Kokanten oder Krokantinen?

Geheime Botschaften in deiner Brille? Atschebärebach ist etwas Großem auf der Spur! BZO…?

Grenzdebiles Gelaber als einzige Chance um das Überleben der Menschheit zu sichern???

Überleben in der Wildnis, Kniescheibe des Bären, Geduld der Schnake.

Hunde und ihre Leinen, die Probleme mit dem Anstand. Das ist ein Missstand, welchen wir nicht lösen können.

Lustige Lachparade….Unlustig wie üblich….aber Gott sei Dank bald zu Ende.

Die Fragen der Zuschauenden*innen begrüßen das Ende der aktuellen Folge….und es ist gut so.