Folge 29

Die Rhymes sind fett und der Beat ist geil, Steffen rappt das Intro nahezu heil und die Schlampen finden es geil.

Danach folgt wie gewohnt die Rede zur Lage der Nation und die Kondolenz an Calibri.

Dem Atschi der Woche wird für seine Dienste gehuldigt und sein Name geht in die Annalen der Ewigkeiten ein.

Dann folgt die harte Realität über Star Wars und die falsche vollkommen falsch dargestellte Ansicht über Gut und Böse.

Die Top 5 der Woche sind ein weiterer Höhepunkt der Folge und es wird sich fleißig über die nervigsten Dinge ausgetauscht.

Bezugnehmend auf den ersten Platz der nervigsten Dinge gibt es eine Überleitung zu einem weiteren Arm der TZO. Der Schuhindustrie.

In der Literarischen Besenkammer hat Boris sich dieses Mal eine Perle der Musik Historie ausgesucht. Dreht sich um, helle Augen.

Zum Abschluss folgen die Zuschauerfragen und Folge 29 endet mit der spannenden Vorfreude auf Folge 30.

Folge 28

Es begab sich einst zu später Stund,
dass Boris und Steffen ihren Schamass tun kund.

Nach des Berichts zur Lage und Stund‘
folgte zur Freude der Epoche die TOP 5 der Woche.

Schwarz und Weiß, Evolution und Post,
dem merkwürdigen Treiben des Käpt‘n Iglo zu Trotz,
die literarische Besenkammer folgte voll Rotz.

Den Abschluss machten unsere Zuschauer wie gewohnt,
über allem der Atschebär thront.