Folge 7

Aus brennender Leidenschaft und unvergleichlicher Extase wurde Folge 7 geschaffen und ergießt sich in einem warmen Strom in die Welt.

Nachdem die selbsternannten Alkoholsommeliers ihre exquisite Getränkeauswahl getroffen haben, folgt die gewohnte Rede zur Lage der Nation. Das rhetorische Naturtalent Steffen schafft eine direkte Überleitung zu einem weiteren phänomenalen Gedankenexperiment von Boris und gleichzeitig zeichnet er der Welt ein Lächeln auf die Lippen.

Das Gedankenexperiment beschäftigt sich in der aktuellen Folge mit einem bisher unlösbaren Problem vergleichbar mit dem Welthunger……und Käse.

Als langjährige Experten im Bereich der Zoologie gibt es einen kurzen Einblick in die Kommunikation des Tierreiches.

Steffen legt wert darauf zu erwähnen, dass er sich vom nächsten Thema distanziert.

Ähnlich wie die Jungfrau Maria berichtet Boris über seine unbefleckte Empfängniss und die Niederkunft der Frucht seines Leibes.

Als Verteidiger der Menschheit decken Steffen und Boris eine weitere Bedrohung auf. Ärzte in Fußgängerzonen – die Reiter der Apokalypse haben wohl Zuwachs bekommen.

Das Ende der Folge gehört wie immer unseren geliebten Zuhörern und ihren Fragen.

Eine Antwort auf „Folge 7“

  1. Lieber Boris, lieber Steffen
    mit einer Umarmung begrüße ich alle “unterarmten” Atschis und
    selbstverständlich das großartige Team von Atschebärebach.
    Zunächst möchte ich mich dafür bedanken, dass ihr den Wunsch der Atschis, insbesondere meines eigenen,
    die neue Folge schnellstmöglich zur veröffentlichen, nachgekommen seid.
    Folge 7 die Ouvertüre finde ich richtig gelungen. Danke für die Aufklärung, was denn eigentlich “Botanicals” sind. Schwer gelacht habe ich über die Existenz eines Westflügels innerhalb Steffens Anwesens, sowie über die Insektentür, die die Frage aufwirft, welche Krabbeltiere bei Boris so ein- und ausgehen und vor allem warum!?
    Einen Tipp für Boris, du solltest echt aufhören Bier aufgrund des Aussehens zu kaufen und wie in Gottes Namen kommt man auf solch ein Gedankenexperiment ??? Liegt es wirklich nur daran, den armen Steffen dazu zu zwingen, peinliche Dinge zu sagen oder steckt doch eine krankhafte Störung dahinter. Unterhaltsam war es in jedem Fall. 🙂
    Vielleicht könnte Steffen den besagten Handstand nach Käseschmuggel mal nachstellen und in Bild festhalten.
    Wie funktioniert eigentlich der Käsekörperscanner? Bleibt bitte bei dieser Art Gedankenexperiment, ich finde es gab einiges zu lachen. Auch die damit verbundenen Geräusche waren großartig. Vielleicht ein Geräusch der Woche/Folge einführen! Gibt es euch eigentlich auch irgendwann in Bild?
    Herzlichen Glückwunsch Boris zur Frucht deines Leibes, damit wurden wirklich alle Tabus gesprengt und somit die Mauern um Dinge, welche man nicht in der Öffentlichkeit erwähnen sollte, brutal eingerissen.
    Wobei Steffens Gedanken in der Fußgängerzone wohl auch einen verbalen Maulkorb tragen sollten.
    Wie auch immer, ich habe eure Folge gefeiert und fühlte mich durchweg gut unterhalten.
    Vielen Dank und ich bin gespannt auf das Schmankerl auf Facebook und Instagram.

    euer Community manager und Hamster666

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.